...Thaimassage ist wie

Yoga für Faule.


...hat mal ein Klient zu mir gesagt.

 

Eine treffende, wenn auch nicht vollständige Beschreibung, denn im Verlauf einer Thai Yoga Massage (TYM) wird der Empfangende in etliche Yoga Asanas geführt, ohne einen Finger rühren zu müssen. Aber eins nach dem anderen.

 

ein typischer Massageverlauf

 

Die Massage findet auf einer festen aber weichen Matte auf dem Boden am locker bekleideten Körper statt. 

 

Nach einer kurzen meditativen Einstimmung beginnt sie mit einer Fußmassage. Obwohl so stabil und oft so wenig beachtet sind unsere Füße voll mit Nervenendungen und ihre Massage adressiert bereits zu Beginn den ganzen Körper. Wohlige Schauer breiten sich im Körper aus und deuten schon an, um was es in der TYM schwerpunktmäßig geht: Das Aktivieren und Harmonisieren des Energieflusses im Körper.

 

So folgt darauf dann auch ein zwar relativ unscheinbarer aber zentraler Teil der TYM, die Akupressur entlang der feinstofflichen Energiebahnen in den Beinen mithilfe von Handballen und Daumen.

 

Ist die Energie geweckt, geht es ans Verteilen - der dynamische Part der Massage beginnt. Mit ausgiebigen Rotationsbewegungen werden Hüft-, Knie- und Fußgelenke, später auch Schulter-, Ellenbogen- und Handgelenke mobilisiert. 

 

Unsere Gelenke sind energetisch gesehen wie Tore, die sich durch mangelnde Bewegung oder ungünstige Bewegungsmuster schließen können, so daß eine Stagnation entsteht. 

TYM öffnet die Tore. 

Des Weiteren bieten diese Bewegungen Gelegenheit zur Dehnung von Muskeln und Sehen, indem der Empfangende in viele der aus dem Yoga bekannten Asanas geführt wird - natürlich immer genau so weit, wie es dem Körper angemessen ist.

 

Jetzt ist die Massage zur Hälfte um und es geht in die Bauchlage, dann in die Seitenlage und schließlich über eine kurze Sequenz im Sitzen zurück in die Rückenlage. Eine Nacken- und Gesichtsmassage vollendet den Ablauf. 

 

Jedes einzelne Gelenk wurde bewegt, alle großen Muskelgruppen und viele der kleineren wurden gedehnt und/oder massiert, selbst die Wirbelsäule wurde in sanften Vor- und Rückbeugen und in Twists in alle Richtungen achtsam mobilisiert. 

 

Der gesamte Ablauf nimmt zwei Stunden in Anspruch.

 

Es werden hin und wieder auch kürzere Thai Yoga Massagen angeboten, jedoch müssen dann Teile der Massage stark verkürzt oder ganz weg gelassen werden.

Da aber jeder Teilaspekt seine Bedeutung hat und alle Teile aufeinander aufbauen und ein geschlossenes Ganzes bilden, ist das nicht sinnvoll.

Genauso wenig, wie in einem wunderschönen Gemälde eine bestimmte Farbe wegzulassen.

 

  • die Massage dauert 2 Stunden (reine Massagezeit) und kostet 115 €
  • behandelt wird in leichter Kleidung, z.B. dünne Jogginghose, Longsleeve, evt Socken
  • Als besonderen Service biete ich in Hamburg Hausbesuche ohne Aufpreis.
    Mein Massageraum befindet sich in Ohlsdorf
    Und als dritte Alternative kann die Massage in einigen Yogastudios, mit denen ich kooperiere stattfinden.     
    Sandhiyoga am Niendorfer Markt
    Das Devah in der Neustadt